www.ib-henneken.de

www.ib-henneken.de



Ingenieurbüro Uwe Henneken Paderborn Energieberater Energieberatung Architektur Architekt Energieausweis Energiepass

 

Der Energieausweis

Ein Energieausweis muss dann erstellt werden, wenn ein Gebäude verkauft oder vermietet wird. Und zwar jeweils für das gesamte Haus. Nicht also für einzelne Wohnungen. Grundsätzlich werden zwei Arten bei den Energieausweisen unterschieden: der Verbrauchs- und der Bedarfsausweis. Entscheidend ist die Datengrundlage auf der das Dokument erstellt wird. Bei einigen Gebäuden müssen Bedarfsausweise erstellt werden, bei anderen gibt es eine Wahlfreiheit. Hier kann also zwischen dem bedarfs- und dem verbrauchsorientierten Ausweis gewählt werden. Die Gültigkeit der Energieausweise beträgt in jedem Fall jeweils zehn Jahre.

 

Die Verbrauchsausweis

Der Verbrauchsausweis basiert auf den tatsächlichen Energieverbrauchswerten, also den Zahlen aus der Heizkostenabrechnung. Zugrunde gelegt werden die Werte der letzten 3 Jahre. Die Einstufung des Gebäudes erfolgt also auf Basis des Verhaltens der aktuellen Bewohner. Werden Räume sehr warm geheizt, ungünstig gelüftet oder viel warmes Wasser verbraucht, steht das Gebäude im Vergleich zu anderen deutlich schlechter da. Dies wirkt sich negativ auf die Vermarktung aus.

 

Der Bedarfsausweis

Der am Energiebedarf ausgerichtete Ausweis basiert auf ingenieurmäßigen Energiebedarfsberechnungen. Das heißt, die Werte beziehen sich individuell auf das jeweilige Gebäude mit dessen Wärmeschutzeigenschaften sowie der Heizungstechnik. Die Ergebnisse sind vollkommen unabhängig von Nutzern. Zudem können aus den Berechnungen Modernisierungsvorschläge abgeleitet werden, die auch im Hinblick auf erzielbare Einsparungen und Fördermöglichkeiten hin analysiert werden können. Um Kosten bei der Erstellung zu sparen empfiehlt sich die Kombination mit einer staatlich geförderten Energieberatung.

 

Welchen Ausweis müssen Sie ab wann vorlegen?

 

INGENIEURBÜRO UWE HENNEKEN Aktualisierung: Januar 2009 Impressum